Plastische und ästhetische Chirurgie München – Praxis Dr. med. Svenja Giessler

Schönheitschirurgie in München

„Von Frau zu Frau“. Mit diesem ihr wichtigen Ansatz setzt Dr. Svenja Giessler ihren Schwerpunkt deutlich bei den weiblichen Patientinen. Das soll natürlich nicht heißen, dass es für Männer in der Münchner Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie keine Angebote gäbe. Nein, das ganz bestimmt nicht, aber als Frau kann sich die Fachärztin natürlich viel einfacher in die Probleme und Wünsche ihrer Patientin hinein fühlen.

Und vielen Damen dürfte die Besprechung des Wunsches nach kleineren oder größeren Korrekturen so auch leichter fallen – „von Frau zu Frau“ eben. Zumal die Münchner Fachärztin ihre Schwerpunkte in den Bereichen Brust- und Intimoperationen hat.

Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie in München

In Deutschland kann sich jeder Arzt problemlos „Schönheitschirurg“ nennen. Deshalb sollten die Patienten schon genauer hinsehen, bei wem sie sich unter das Messer legen. Eine Facharztausbildung in Sachen plastische und ästhetische Chirurgie ist somit schon ein wichtiges, wenn nicht gar das entscheidende Merkmal, bei der Wahl der richtigen Praxis.

Plastische Chirurgie Dr. med. Svenja Giessler
Widenmayerstraße 32, 80538 München
+49 89 232326390
Schon während des Studiums spezialisierte sich die Ärztin Dr. Svenja Giessler auf ihr späteres Fachgebiet. Die plastische Chirurgin begann ihre sechsjährige Fachausbildung an großen Kliniken in Berlin und Ludwigshafen. Im Behandlungszentrum Vogtareuth war Dr. Giessler als Oberärztin der Abteilung für plastische Chirurgie verantwortlich für die Spezialsprechstunde „Ästhetische“ Chirurgie. Zu ihren Aufgaben zählte insbesondere die intensive Behandlung der Brustpatientinnen. Seit 2008 arbeitet sie selbständig in ihrer Münchner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Schwerpunkt Brustchirurgie

Wie bereits oben erwähnt, liegen die Schwerpunkte der Münchner Praxis im Bereich der chirurgischen Eingriffe im Brustbereich. Dr. Svenja Giessler deckt das komplette Spektrum ab:

Brustvergrößerung München

Die Schwerpunkte der Münchener Praxis sind Brustoperationen wie Brustvergrößerung und Brustverkleinerung.

Die meisten weiblichen Patientinnen entscheiden sich für eine Brustvergrößerung aus ästhetischen Gründen. Das persönliche Schönheitsideal ist hierbei sehr individuell. Es lassen sich mit einer Mammaaugmentation realistische Vorstellungen nahezu in jeder Form umsetzen: ein voller, straffer und wohlgeformter Busen, der zu den individuellen Körperproportionen passt.

Mit einem Eingriff sind aber auch Risiken verbunden, über die sich jede Patientin vorab aufklären lassen sollte. Außerdem ist eine Abwägung zu treffen. Stehen die möglichen Komplikationen, die bei einer Operation am eigentlich gesunden Körperteil entstehen können, im Verhältnis zu der Schwere der Belastung der Patientin? Im Vorfeld sollte deshalb genauestens darüber gesprochen werden, wie schwer die möglichen psychischen Belastungen wiegen und ob eine Operation wirklich helfen kann.

Fällt die Entscheidung guten Gewissens auf die Brustvergrößerung, so gibt es verschiedene Methoden, um diese zu erreichen. Um das Volumen des Busens zu vergrößern, setzt die Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie in der Regel Silikonimplantate ein. Auch die Form des Implantats kann unterschiedlich sein. Die Wahl der Patientin kann auf ein rundes oder ein tropfenförmiges Silikonimplantat fallen. Hierbei spielen neben den individuellen Wünschen der Patientin auch anatomische Faktoren für eine entsprechende Realisierbarkeit eine Rolle.

Es ist auch möglich, bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett zu arbeiten. In der Praxis von Frau Dr. Giessler werden Brustvergrößerungen auch mittels Eigenfettaufbau angeboten. Geeignet ist diese Methode für Frauen, die nur etwa eine Körbchengröße mehr anstreben und über ausreichend eigenes Fett in anderen Körperbereichen verfügen.

Weitere Informationen zur Brustvergrößerung in München gibt es hier.

Brustverkleinerung

Ein operativer Eingriff, der die zu große Brust verkleinert, lässt sich bei älteren und jüngeren Frauen vornehmen. Auf Dauer führt eine zu große Oberweite nicht nur zu Haltungsschäden und chronischen Rückenschmerzen, sondern auch zu anderen Belastungen. In die Haut einschneidende Büstenhalter, Ekzeme in der Brustumschlagfalte und häufige Kopfschmerzen sind für Frauen, die sich schon lange mit dem Gewicht eines großen Busens herumplagen, ein bekanntes Thema. Verständlich ist deshalb der Wunsch nach einer Veränderung.

Doch stellt eine Brustverkleinerung eine Operation dar, die gut überlegt sein sollte. Die moderne plastische Chirurgie bietet Verfahren zur Brustverkleinerung, die den Eingriff so unkompliziert wie möglich machen und mögliche Bedenken hinsichtlich der Narbenbildung, der Wundheilung und möglichen Nebenwirkungen minimieren. Eine neue Methode zur Brustverkleinerung ist die Methode nach Hall-Findlay, welche Frau Dr. Giessler in ihrer Praxis durchführt. Sie stellt einen innovativen Fortschritt auf dem Gebiet der Brustchirurgie dar.

Im Unterschied zur herkömmlichen Mammareduktionsplastik bietet das neue Verfahren folgende Vorteile:

  • eignet sich auch für einen sehr großen Busen
  • Stillfähigkeit und Sensibilität der Brustwarzen bleiben bestehen
  • kurze Behandlungsdauer (ca. eine Stunde)
  • Narbenverlauf minimal und verläuft senkrecht: von der Brustwarze bis zur Unterbrustfalte

Weil eine Brustverkleinerung neben Fachkompetenz und Qualifikation ein besonderes Feingefühl für Ästhetik auf Seiten des plastischen Chirurgen erfordert, sollte ein operativer Eingriff nur durch einen ausgewiesenen Facharzt erfolgen.

Bruststraffung

Die Bruststraffung (Mastopexie) kommt für Frauen in Frage, die aufgrund einer Schwangerschaft und Stillzeit oder aufgrund des fortschreitenden Alterungsprozesses eine erschlaffte Brust mit wenig Volumen haben.

Für die Durchführung einer Bruststraffung sollte die Familienplanung bereits sein. Die Straffung der Brust kann dazu führen, dass die Stillfähigkeit beeinträchtigt oder unmöglich gemacht wird. Mit welchen Risiken die Patientin in dieser Hinsicht rechnen muss, lässt sich in einem persönlichen Beratungsgespräch klären.

Für die Wiedererlangung der Straffheit der Busen bietet die moderne Medizin auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie über zwanzig Schnitttechniken an. Für welchen Schnitt sich der Chirurg entscheidet hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Größe der Busen
  • Beschaffenheit des Haut- und Bindegewebes
  • Position der Brustwarzen

Wie bei der Brustvergrößerung oder Brustverkleinerung ist es bei der Bruststraffung das Ziel, eine natürliche Form der Brust zu schaffen bzw. wiederherzustellen und dabei so wenig sichtbare Narben wie möglich zu hinterlassen.

Schlupfwarzen

Weil sich Brustwarzen in Wölbung, Form und ihrer Größe voneinander unterscheiden können, ist die Brustwarze jeder Frau durch ihre individuellen Eigenschaften gekennzeichnet. Besonders beim Stillen eines Kindes können angeborene Fehlbildungen der Brustwarzen zu Beeinträchtigungen führen.

Schlupfwarzen kann es in zwei verschiedenen Formen geben:

  • nach innen gerichtete Schlupfwarzen, die sich bei thermischen Veränderungen oder einer äußeren Stimulation (z. B. Berührung) nach außen richten
  • Schlupfwarzen, die sich bei Druckausübung oder einer äußeren Stimulation nach innen wölbt

Das Thema Schlupfwarzen kann sich nicht nur für Frauen als Problem entpuppen, sondern auch für Männer. Eine operative Korrektur ist hierbei die einzige Methode, um die Schlupfwarzen zu behandeln. Auch hier gibt es unterschiedliche Operationstechniken wie z. B. die Mamillenenerversionsplastik oder die Brustwarzenkorrektur.

Fachärztin Dr. Svenja Giessler hat sich auf die spezifische Behandlung von Brustpatientinnen spezialisiert und deckt das gesamte Spektrum der Brustchirurgie ab.

Die Praxis bietet ein breites Behandlungsspektrum für ästhetische Korrekturen

Neben diesem speziellen Fachbereich bietet die Münchner Schönheitsklinik natürlich auch die nahezu komplette Palette der ästhetischen Chirurgie. Schließlich kann jedes noch seine kleine Körperteil seinen ganz eigenen Makel haben. Die möglichen Leistungen auf einen Blick mit kurzen Stichworten:

Körper

Fettabsaugung, Bauchdeckenstraffung, Hautveränderungen, Ohrstellungskorrekturen, Oberarmstraffung und Narbenbehandlung.

Gesicht

Lippenformung, Faltenbehandlung, Augenlidstraffung und Filler wie Hyaluron und Botox.

Hand

Karpaltunnelsyndrom, Schnellender Finger, Überbein, Hygrome, Morbus Dupuytren und Handverjüngung mittels Laserbehandlung.

Intimbereich

Schamlippenverkleinerung

Laser

Laserfacelift, Broad Bend Light (BBL), dauerhafte Haarentfernung und Aknebehandlung.

Behandlung in der Münchner Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie

„Schönheit fängt mit Staunen an“ lautet ein Motto von Dr. Svenja Giessler. Bevor die Patienten allerdings über ihre Veränderungen staunen können, kommt ganz zu Anfang natürlich das persönliche Gespräch. Die Ärztin und das komplette Team legen größten Wert darauf, Korrekturen vorzunehmen, die zum Typ und dem Gesamterscheinungsbild der zu behandelnden Person passen. Ein ausführliches Beratungsgespräch steht deshalb an erster Stelle.

Ein ausführliches Beratungsgespräch steht in der Praxis an erster Stelle.

Dabei wird ein umfangreicher Fragenkatalog besprochen. Der beginnt mit den Erwartungen an den Eingriff, geht über die Besprechung möglicher Alternativen, bis hin zu den ganz persönlichen Lebensumständen der Patienten. 3D-Simulationen dienen bei einigen Eingriffen zur plastischen Visualisierung des zukünftigen Aussehens. Zum Vorgespräch gehört es auch, den Morgen am Tag der Operation genau zu planen.

Vor dem Gefühl wieder ganz mit seinem Körper in Harmonie zu leben, steht dann natürlich der eigentliche Eingriff. Je nach Umfang der Behandlung erfolgt der chirurgische Eingriff unter Narkose oder lokaler Betäubung. Aufgrund der langjährigen Erfahrung kann Dr. Giessler sehr präzise vorhersagen, wie die persönlichen Abläufe nach der Behandlung vonstatten gehen. Zwei Beispiele, die die ganze Bandbreite verdeutlichen:

  • Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten: OP mit Vollnarkose, Klinikaufenthalt eine Nacht, normale Belastbarkeit nach ein bis zwei Wochen.
  • Lippenformung: Blockierung von Nerven, ambulante Behandlung, normale Belastbarkeit sofort.

Eine intensive Begleitung nach der OP gehört zu jeder Behandlung selbstverständlich dazu.

Keine Operation ohne Risiko

Selbstverständlich gibt es keinen chirurgischen Eingriff ohne ein gewisses Restrisiko. Patienten die einen Schönheitseingriff von einer erfahrenen Chirurgin vornehmen lassen, minimieren dieses Risiko aber ganz sicher. Wenn Gefahren bestehen, dann vor allem durch Komplikationen, die immer, ganz allgemein durch chirurgische Eingriffe möglich sind. Aber auch die Besprechung solcher Risiken gehört in der Münchner Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie zur Vorbereitung auf die OP.

Neue Praxisräume: Beauty und Wellness im Lehel

Die neuen Praxisräume von Frau Dr. Giessler liegen im wunderschönen Stadtteil München-Lehel. Kunden können die Praxis seit Mai 2018 von der Innenstadt aus schneller als bisher erreichen. Neben dem Praxisangebot für Plastische und Ästhetische Chirurgie können Sie nun auch die Leistungen des seit Januar 2018 neu eröffneten Kosmetikinstituts „Beauty by Dr. Giessler“ in Anspruch nehmen.

Künftige Patienten und Kunden dürfen eine Villa im Jugendstil mit hellen Räumen und geschmackvoller Einrichtung erwarten. Schönheit steht in der Praxis von Frau Dr. Giessler ganz ohne Zweifel im Mittelpunkt. Der spezifische Schwerpunkt der Praxis, die Brustchirurgie, erfährt durch die Anwendung der neuesten Simulationstechnik Crisalix 4D eine weitere Neuerung. Die Darstellung von Crisalix 4D ermöglicht es den Patientinnen und der Fachärztin das mögliche Ergebnis einer Brustoperation schon im Vorfeld in Echtzeit anzusehen und somit die Behandlung noch besser planen und veranschaulichen zu können.

Das neue Kosmetikinstitut „Beauty by Dr. Giessler“ bietet zudem HydraFacial®, die innovative Gesichtstherapie mit allen wichtigen Antioxidantien, Vitaminen und milden Säuren, an. Die qualifizierte Fachkosmetikerin Diana Miziritzka führt daneben Gesichtsbehandlungen, Aknebehandlungen, Maniküre und Pediküre durch. Durch die Öffnung des Kosmetikinstitutes erfährt die Praxis eine ideale Erweiterung in Sachen Schönheit und Ästhetik.

Bewertungen, Kosten und „Leasingmöglichkeiten“

Jahrelange Erfahrung verspricht jahrelange Patientenzufriedenheit. Das drückt sich auch in der Bewertung der Münchner Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie in nüchternen Zahlen aus. Im führenden deutschen Bewertungsportal für Ärzte erhält Dr. Svenja Giessler die Note 1,0.

Dass Schönheitsoperationen nicht gerade billig sind, selten von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden, ist allgemein bekannt. Die ganz persönlichen Kosten sollten deshalb auch Gesprächsbestandteil bei der ersten Kontaktaufnahme sein. Und übrigens: Beauty-Leasing ist heutzutage ganz normal und gehört auch zum Leistungsspektrum der Münchner Praxis.